Menu

Torino Skala

In den letzten Jahren haben Zeitungen und anderen Medien mehrmals – nicht immer sehr wissenschaftlich – über die Gefahr eines potentiell katastrophalen Zusammenstosses zwischen einem Asteroid und der Erde berichtet.

An einem Kongress in Torino im Sommer 1999 haben sich Astronomen nun auf eine internationale Gefahrenskala – die sogenannte «Torino-Skala» geeinigt. Sie hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Mercalli-Skala für Erdbebenschäden und geht von 0 (keine Kollision) bis 10 (Kollision mit weltweiten Zerstörungen). Für die Einteilung werden die relative Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstosses, sowie Grösse und relative Geschwindigkeit des Asteroiden berücksichtigt.

Hier nun die deutsche Übersetzung der Beschreibung der Torino-Skala und zusätzlich der englische Originaltext. Weitere Erklärungen finden Sie weiter unten nach der Torino-Skala. Die Grafik am Schluss rundet den Beitrag ab.

Ereignisse ohne Konsequenzen
Events having no likely consequences
0

Die Wahrscheinlichkeit einer Kollision ist null, oder deutlich kleiner als jene, dass ein zielloses Objekt der gleichen Grösse zufällig die Erde innerhalb der nächsten wenigen Jahrzehnte treffen wird. Die Bezeichnung gilt auch für irgendein kleines Objekt welches, im Falle einer Kollision, zerbricht, bevor es die Erdoberfläche erreicht.

The likelihood of a collision is zero, or well below the chance that a random object of the same size will strike Earth within the next few decades. the designation also applies to any small object that, in the event of a collision, is unlikely to reach Earth’s surface intact.

Ereignisse die sorgfältig überwacht werden sollten
Events meriting careful monitoring
1

Die Möglichkeit einer Kollision ist äusserst unwahrscheinlich, etwa genau so gross, wie die Wahrscheinlichkeit, dass ein zielloses Objekt der gleichen Grösse zufällig die Erde innerhalb der nächsten wenigen Jahrzehnte treffen wird.

The chance of collision is extremely unlikely, about the same as a random object of the same size striking Earth within the next few decades.

Ereignisse, die Sorge bereiten
Events meriting concern
2

Eine etwas nahe, aber nicht ungewöhnliche Begegnung. Eine Kollision ist sehr unwahrscheinlich.

A somewhat close, but not unusual encounter. Collision is very unlikely.

3

Eine nahe Begegnung mit einer Wahrscheinlichkeit von 1% oder grösser für eine Kollision, welche eine lokale Zerstörung verursachen kann.

A close encounter with 1% or greater chance of a collision capable of causing localized destruction.

4

Eine nahe Begegnung mit einer Wahrscheinlichkeit von 1% oder grösser für eine Kollision, welche regionale Verwüstungen verursachen kann.

A close encounter with 1% or greater chance of a collision capable of causing regional devastation.

Bedrohliche Ereignisse
Threatening events
5

Eine nahe Begegnung mit einer bedeutsamen Wahrscheinlichkeit einer Kollision, welche regionale Verwüstungen verursachen kann.

A close encounter with a significant threat of a collision capable of causing regional devastation.

6

Eine nahe Begegnung mit einer bedeutsamen Wahrscheinlichkeit einer Kollision, welche eine globale Katastrophe verursachen kann.

A close encounter with a significant threat of a collision capable of causing a global catastrophe.

7

Eine nahe Begegnung mit einer extrem grossen Wahrscheinlichkeit einer Kollision, welche eine globale Katastrophe verursachen kann.

A close encounter with an extremely significant threat of a collision capable of causing a global catastrophe.

Sichere Zusammenstösse
Certain collisions
8

Eine Kollision welche lokale Zerstörungen verursachen kann. Solche Ereignisse finden irgendwo auf der Erde alle 50 bis 1000 Jahre einmal statt.

A collision capable of causing localized destruction. Such events occur somewhere on Earth between once per 50 years and once per 1000 years

9

Eine Kollision welche regionale Verwüstungen verursachen kann. Solche Ereignisse finden etwa alle 1000 bis 100'000 Jahre einmal statt.

A collision capable of causing regional devastation. Such events occur between once per 1000 years and once per 100‘000 years.

10

Eine Kollision die eine globale klimatische Katastrophe verursachen kann. Solche Ereignisse finden etwa alle 100'000 Jahre einmal oder seltener statt,

A collision capable of causing a global climatic catastrophe. Such events occur one per 100'000 years, or less often.

Zusätzliche Erklärungen

Die Torino-Skala für das Kollisions-Risiko (Autor: Richard Binzel, MIT)

Wozu dient sie?

Die Torino Skala ist eine Art «Richter Skala» zur Einteilung der Gefahren eines Zusammenstosses der Erde mit neu entdeckten Asteroiden und Kometen.

Sie dient als Werkzeug für Astronomen, der Öffentlichkeit die Ernsthaftigkeit der Voraussagen von nahen Begegnungen von Asteroiden und Kometen mit der Erde im 21. Jahrhundert zu kommunizieren.

Weshalb braucht es eine Torino-Skala?

Wird ein neuer Asteroid oder Komet entdeckt, sind Voraussagen um die genaue Position dieses Objektes in den nächsten Monaten oder Jahrzehnten natürlich unsicher. Diese Ungewissheiten entstehen, weil die Beobachtungen, die zur Entdeckung führen, sich im Augenblick nur über eine kurze Zeitperiode erstrecken und somit keine genaue Berechnung der Bahn ermöglichen. Zudem hat die Genauigkeit aller Messungen eine gewisse Grenze. Glücklicherweise sind für die Mehrheit der Objekte schon die Anfangsberechnungen genau genug, um zu zeigen, dass sie in den nächsten Jahrhunderten nicht in der Nähe der Erde kommen werden.

Für einige Objekte sind aber im 21. Jahrhundert gefährliche Annäherungen und mögliche Kollisionen mit der Erde nicht vollständig ausgeschlossen.

Wie funktioniert die Torino-Skala?

Die Torino Skala kennt die Gefahrenstufen von 0 bis 10, wobei 0 bedeutet, dass ein Objekt keine oder nur eine sehr geringfügige Chance einer Kollision mit der Erde hat. (Die Gefahrstufe 0 wird auch für Objekte benutzt die zu klein sind, um unversehrt durch die Atmosphäre der Erde zu gehen, falls eine Kollision stattfindet.) Die Gefahrenstufe10 zeigt an, dass eine Kollision ganz sicher ist, und das Objekt so gross ist, dass sein Aufprall zu einer weltweiten Klimakatastrophe führen wird. Die Torino Skala hat eine Farbkennzeichnung von Weiss über Grün und Orange zu Rot.

Jede Farbe hat eine besondere Bedeutung:
  • Weiss – «Ereignisse, die keine praktische Konsequenzen haben», d.h. man ist sehr sicher, dass sie die Erde verfehlen werden, bzw. dass sie so klein sind, dass sie höchstwahrscheinlich in der Erdatmosphäre verglühen werden. Weiss entspricht Kategorie 0.
  • Grün – «Ereignisse, die eine sorgfältige Überwachung verdienen» ist für Objekte gedacht, die voraussagbar nahe an die Erde kommen, jedoch ohne ernste Wahrscheinlichkeit einer Kollision. trotzdem sollte man diese Objekte beobachten, um genauere Bahndaten zu ermitteln und sie dann gegebenenfalls einer höheren oder tieferen Kategorie der Torino-Skala zuzuordnen. Grün entspricht Kategorie 1.
  • Gelb – «Ereignisse, die Sorge bereiten» betrifft Objekte, deren Risiko einer Kollision mit der Erde etwas höher eingeschätzt wird. Solche Kollisionen gibt es erfahrungsgemäss alle paar Jahrzehnte. Für diese Objekte ist die genaue Bestimmung der Umlaufbahn von hoher Priorität. Gelb entspricht den Kategorien 2, 3 und 4.
  • Orange – «Bedrohliche Ereignisse» betrifft nahe Begegnungen mit Objekten die gross genug sind, um regionale oder globale Zerstörungen oder Verwüstungen zu verursachen, wobei die Wahrscheinlichkeit einer Kollision weit grösser ist als die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit in einem typischen Jahrhundert. Für diese Objekte ist eine noch genauere Bestimmung der Umlaufbahn von allergrösster Priorität. Orange entspricht Kategorien 5, 6 und 7.
  • Rot – «Sichere Zusammenstösse» betrifft Objekte, die sicher mit der Erde kollidieren werden und zudem gross genug sind, um die Erdatmosphäre zu durchdringen und beim Aufschlag genügend Energie haben, um entweder örtliche Schäden, regionale Verwüstungen oder eine globale Klimakatastrophe zu verursachen. Rot entspricht Kategorien 8, 9 und 10.

Wie erhält ein Objekt seine Zahl aus der Torino Skala?

Ein Objekt erhält eine Zahl von 0 bis 10 auf der Torino Skala aufgrund seiner Kollisionswahrscheinlichkeit und seiner kinetischen Energie (proportional zur Masse mal die Zusammenprallgeschwindigkeit im Quadrat).

Die Einteilung erfolgt auf Grund der Lage eines potentiell gefährlichen Objektes auf einer graphischen Darstellung, welche kinetische Energie und Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstosses abbildet. Ein Objekt, welches sich mehrmals der Erde nähern kann, erhält auf der Torino-Skala für jede Annäherung eine separate Einteilung. Dabei wird der höchste Wert als «Zusammenfassung» der Risiken gewählt.

Die Torino-Skala kennt nur ganze Werte (keine weitere Unterteilung in Dezimalwerte o. dgl.)

Kann sich die Zahl auf die Torino Skala für ein bestimmtes Objekt verändern?

Ja! Man muss ganz klar sehen, dass der Torino Skalenwert für irgend ein Objekt, welches anfänglich als Kategorie 1 oder höher bestimmt wurde, sich im Laufe der Zeit möglicherweise ändet. Weshalb? Weil mit der Zeit mehr Messungen gemacht werden, und diese eine genauere Berechnung der Umlaufbahn ermöglichen. In den meisten Fällen wird es sich dann zeigen, dass das Objekt die Erde tatsächlich verpassen wird. Folglich ist das wahrscheinlichste Ergebnis für ein neu entdecktes Objekt, dass es im Verlaufe der Zeit der Kategorie 0 zugeordnet wird. Objekte, die bereits anfänglich in die Kategorie 0 kommen, bleiben in der Regel auch dort.

Wie kam die «Torino-Skala» zu ihren Namen?

Die Torino Skala wurde von Professor Richard P. Binzel (Department of Earth, Atmospheric, and Planetary Sciences am Massachusetts Institute of Technology MIT) entworfen. Die erste Version hiess «A Near-Earth Object Hazard Index» und wurde an einer Konferenz der Vereinten Nationen in 1995 vorgestellt, und 1997 auch veröffentlicht (Annals of the New York Academy of Sciences, volume 822, 1997.) Eine überarbeitete Fassung dieses «Gefahren Index» wurde im Juni 1999 an einer internationalen Konferenz über Erdnahe Objekte vorgestellt. Diese Konferenz fand in Torino (Turin) Italien statt.

Die Teilnehmer hiessen diese Fassung nun gut und der Name «Torino-Skala» soll an diese Konferenz und an den hervorragenden Geist internationaler Zusammenarbeit, der dort herrschte, erinnern.

Die Grafik

Torino Skala

Autor

Dr. Claudio Abächerli

News

Mitteilungen Juli 2018
Die neuen Mitteilungen sind ab sofort online verfügbar.
Mitteilungen Mai 2018
Diesen Monat sind folgende Inhalte in den Vereinsmitteilungen zu finden: - Termine, Mondkalender, interessantes am Himmel - Einladung zum Tag der ö [...]
Zu den News

Gästebuch

Dietrich Oldendorf
"Hallo! Am 12. August hats endlich mal geklappt mit dem Vorbeikommen am Beobachtungsabend. Tolle Beobachtungsmöglichkeiten, super Atmosphäre,[...]"
Daniela Foletta Mari
"Sehr gut, dass es jetzt die Webcam des Simplon Ospizes auch auf der AGO-Seite sichtbar ist! So kann man sich eine Vorstellung machen, wie das. Wetter [...]"
Zum Gästebuch

Sponsoren

Wir danken unseren zahlreichen Sponsoren, die den Bau der Sternwarte ermöglicht haben.
Mehr über unsere Sponsoren