Menu

Tag der Astronomie, Sebastiansplatz Brig

Samstag, 17. April 2021, 16:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Anlass

Am Samstag, den 17. April 2021 findet bei gutem Wetter ab 16 Uhr wieder ein Astronomietag auf dem Sebastiansplatz in Brig statt. Bei unsicherer Wetterlage gibt unsere Webseite Auskunft, ob der Anlass durchgeführt wird oder nicht.

Am Nachmittag können wir zuerst die Sonne beobachten. Die Häufigkeit von Sonnenflecken nimmt wieder zu. So können wir darauf hoffen, solche Sonnenflecken als schwarze Punkte im Weisslicht beobachten zu können.

Im Sonnenteleskop mit H-alpha-Filter sieht man dagegen die Protuberanzen am Sonnenrand besonders gut. Bei genauerem Hinsehen findet man auch die Sonnenflecken wieder. Ausserdem sieht man auf der Oberfläche Sonnenfackeln und die Granulation.

Nachdem die Sonne hinter den Häusern verschwunden ist, können wir uns dem Mond widmen. Er steht dann hoch im Süden und ist fünf Tage alt, also etwa zu einem Drittel beleuchtet. Auch bei Tageslicht kann man im Fernglas oder Teleskop deutlich die Mare und Krater erkennen. Mit Einbruch der Dämmerung treten dann die Konturen deutlicher hervor. An diesem Abend steht der Mond sehr nahe bei Mars, der bei Einbruch der Nacht sichtbar wird.

Ist es schliesslich wirklich Nacht, können wir uns ans Beobachten des Sternenhimmels machen, soweit dies inmitten einer erleuchteten Stadt möglich ist. Im Süden steht dann der Löwe, das typische Frühlingssternbild.

Nachdem die Astronomietage in den Jahren 2019 (Wetter) und 2020 (Corona-Pandemie) nicht stattfanden, hoffen wir dieses Jahr auf mehr Glück.

Bericht

Der diesjährige Tag der Astronomie war eigentlich am 20. März angesetzt und definiert. Wir von der AGO sind aber der Zeit voraus. Wir definieren unseren Tag der Astronomie nämlich so, dass wir tagsüber sowohl die Sonne als auch den Mond ins Visier nehmen können.

So haben wir dieses Jahr diesen Tag auf den 17. April definiert gehabt.

Das Wetter spielte mit. Die Pandemie teils. Als wir nachmittags unsere Teleskope aufgestellt hatten war – dem frühlingshaften Wetter gemäss – der Sebastiansplatz schon recht belebt.

Die Schutzkonzepte hingegen – nun ja, es war belebt.

Vom Verein waren Remo sowie Rösly und Ernst erschienen. Diesen treuen Seelen sei hier herzlich gedankt. (Wenn ich jemanden vergessen habe, entschuldige ich mich hier und gelobe Besserung.)

Wir hatten zunächst unser Sonnenteleskop einerseits und das Teleskop von Claudio auf die Sonne gerichtet. Die Sonne war nicht sehr aktiv, um nicht zu sagen still was die Sonnenfleckentätigkeit angeht. Zwei kleinere Protuberanzen waren am Rande auszumachen.

Auch der Zustrom der Schaulustigen hielt sich stark in Grenzen. Den wenigen Besuchern konnte aber die Dimension der kleinen Protuberanzen erläutert werden. Wenn man diesen Leuten erklären konnte, dass diese winzig scheinenden «Haare am Sonnenrand ….» wie es ein Besucher ausdrückte die Grösse vergleichbar mit der Erde haben begann das Staunen.

Die Sonne versank hinter der alten Post. Danach wurde es merklich kühler und auch der belebte Platz entleerte sich zusehends. Lediglich eine Handvoll «Unverwüstliche» harrten noch bei unseren Geräten aus.

In der Zwischenzeit hatte auch Aurèle sein Gerät aufgebaut und wir warteten auf den Mond, der sich auch bald zeigte.

Mit nun zwei Geräten konnte der Mond – schön im ersten Viertel – betrachtet werden. Eindrücklich für die Schaulustigen waren die schattenwerfenden Zentralerhebungen in den Kratern.

Das Warten hatte sich also definitiv gelohnt. Corona und kühles Wetter nahm uns die Besucher, die frühe Uhrzeit und damit die Fehlende Dunkelheit verdeckte uns die Sterne und Planeten. So beschlossen wir, Claudio, Aurèle mit Begleitung, Kilian und der Schreibende, die Zelte abzubrechen bzw. die Beobachtungsgeräte einzupacken. Zum Abschluss verwöhnte uns Claudio noch mit einem feinen Risotto in seinem neuen Daheim. Herzlichen Dank dafür.

Der Tag der Astronomie 2021 ist Geschichte. Der Tag der Astronomie 2022 kommt bestimmt. Und darauf freuen wir uns schon jetzt!

- Martin Henzen

News

AGO Mitteilungen November 2021
Die Mitteilungen des aktuellen Monats sind unter Medien > Mitteilungen im PDF-Format zu finden. Sie beinhalten folgende Themen: - Termine - Mondk [...]
AGO Mitteilungen Oktober 2021
Die Mitteilungen des aktuellen Monats sind unter Medien > Mitteilungen im PDF-Format zu finden und beinhalten folgende Themen: - Termine im Oktobe [...]
Zu den News

Sternkarte

Die Sternkarte gibt Ihnen einen Überblick über die aktuellen Positionen der Planeten, Sterne und Sternbilder, vom Simplonpass aus gesehen. Klicken Sie auf das Bild, um die Grossansicht zu öffnen.

© Robert Glaisen / astro.vallensis.ch

Beobachtungsvorschlag

Zehn "einfache" Beobachtungsobjekte für Teleskop oder Feldstecher. Jeden Monat neu erstellt durch Remo Glaisen.
Ausgabe Dezember 2021 herunterladen

Sponsoren

Wir danken unseren zahlreichen Sponsoren, die den Bau der Sternwarte ermöglicht haben.
Mehr über unsere Sponsoren